Industrielle Herausforderungen für SMART MATERIALS

  • Drucken

Industrielle Herausforderungen für SMART MATERIALS, 8. Mai 2012, ISC Würzburg

 

 

Industrielle Herausforderungen für SMART MATERIALS

Termin: 8. Mai 2012, 09:30 Uhr

ORT: Fraunhoferinstitut für Silicatforschung, Würzburg

 

 

Ressourcen- und Energieeffizienz sind wichtige Treiber für den konstruktiven Leichtbau in nahezu allen industriellen Einsatzfeldern. Wo man durch den Einsatz von SMART MATERIALS Masse und energie einsparen kann, ergeben sich für den Anwender bzw. Kunden messbare Vorteile, da der Leichtbau mit konventionellen Werkstoffen oft an seine Grenzen stößt. Intelligente Materialien mit steuerbaren Eigenschaften ermöglichen dagegen neue Konzepte für diesen Wachstumsmarkt.

 

In einem eintägigen Workshop am Center Smart MAterials - CeSMA - des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC haben Sie die Möglichkeit, die Fortschritte in der Entwicklung von SMART MATERIALS mit deren Potentialen und Einsatzmöglichkeiten in der Produktentwicklung kennenzulernen und mit Experten aus Forschung und Industrie intensiv zu diskutieren. Im Fokus stehen dabei wieder die produktionsgerechte Materialentwicklung und Beispiele für konkrete Anwendungen.

 

CeSMA hat am Fraunhofer ISC die Aufgabe, die außergewöhnlichen Einsatzpotentiale von elektrisch steuerbaren Werkstoffen für die Industrie besser und schneller nutzbar zu machen. Schwerpunkte der vom Freistaat Bayern geförderten Arbeiten sind die praxisgerechte Materialentwicklung, die auslegung der Materialeigenschaften auf definierte Anwendungen sowie die Untersuchung und Verbesserung der Materialien hinsichtlich Einsatzbedingungen und Lebensdauer.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zur Anmeldung